Stephan Matthiesen

Arbeit - Interessen - Hobbies - Informationen

Beiträge

Heute im Guardian: Wie ich von Mörderpflanzen angegriffen wurde

"... der grüne Strang  hatte sich von der Zimmerpflanze um seinen Körper gelegt ... Jede Bewegung war unmöglich, jeder Schrei wurde durch die grüne Pflanzenmasse erstickt. ... War dies die Rache der Pflanzenwelt an der Menschheit, oder hatten Aliens die Erde erobert? ... Dr. Stephan Matthiesen ... hat diese schreckliche Begebenheit selbst erlebt - und er kam mit dem Leben davon und kann seine Erfahrung berichten" So beginnt heute ein Artikel im Guardian, einer der größten seriösen britischen Zeitungen. Was ist los?

Nein, kein Grund zur Panik, Sie brauchen sich nicht im Keller gegen den Angriff der Körperfresser verschanzen. Vielmehr handelt der Artikel des Psychologen Chris French von Schlafparalysen und Halbschlafhalluzinationen, einer ungewöhnlichen, aber doch sehr häufig vorkommenden Form eines besonderen Bewusstseinszustandes, bei dem man sich hellwach fühlt, jedoch keine Kontrolle über den Körper hat; eine Folge normaler physiologischer Veränderungen beim Wechsel zwischen Schlaf und Wachheit. Etwa 40% der Bevölkerung erleben dies gelegentlich, und auch ich habe Schlafparalysen mehrfach erlebt und meine Beschreibungen Chris für seine Forschungen an der Goldsmiths University of London gegeben.

Diesen speziellen Bericht hatte ich übrigens bereits in "Die Normalität des veränderten Bewusstseins", der Einleitung des Buches Von Sinnen - Traum und Trance, Rausch und Rage aus Sicht der Hirnforschung (mentis Verlag) veröffentlicht (im Artikel ist das leider etwas missverständlich herausgekommen). Schade ist es allerdings, dass ein wichtiger Aspekt, den ich in dieser Veröffentlichung betont hatte, im Guardian-Artikel zu kurz kam: Die erste Schlafparalyse fand ich vor allem deswegen beunruhigend, weil ich damals noch nicht wusste, was vor sich ging. Spätere Erlebnisse dieser Art waren immer noch fantastisch, aber nicht mit derselben Angst oder Panik verbunden, vielmehr wurde mir noch während des Geschehens bewusst, dass es sich um natürliche Halluzinationen handelt. Sie wurden interessanten Erfahrungen einer Art von virtueller Realität.

(Dies ist eine etwas gekürzte Fassung einer Nachricht auf Science-Texts.)


Aktuelle Seite: